Kampot – geh dahin, wo der Pfeffer wächst!

Nach einer ziemlich rasanten Fahrt mit dem Minibus, welcher mit 12 Personen plus Gepäck sehr offensiv beladen war, ging es von Sihanoukville im Süden Kambodschas weiter nach Kampot. Der Ort ist bekannt durch die dort ansässige Pfeffer- und Salzproduktion. Somit entschieden wir uns, eine Pfefferfarm zu besuchen. Wir sind also sprichwörtlich dort hin, wo der„Kampot – geh dahin, wo der Pfeffer wächst!“ weiterlesen

Koh Rong – Trauminsel mit kleinen Fehlern

Von der Hauptstadt Phnom Penh erreicht man per Bus den kleinen Ort Sihanoukville von wo mehrmals am Tag Boote zu der Insel Koh Rong übersetzen. Die Insel befindet sich nur wenige Kilometer vor der Küste von Kambodscha. Die Qual der Wahl der Hotels und Hotels ist riesig. Wir entschieden uns am Hauptstrand am Kaoh Touch„Koh Rong – Trauminsel mit kleinen Fehlern“ weiterlesen

Hauptstadt Kambodscha – geschichtsträchtiges Phnom Penh

Innerhalb von 5h Busfahrt erreichten wir von Siem Reap aus die Hauptstadt in Kambodscha – Phnom Penh. In Phnom Penh besuchten wir das Gefängnis S21 sowie die sogenannten Killing Fields. Beide Orte bedrückten uns sehr und machten uns traurig. Kambodschas Geschichte und der Genozid durch die Roten Khmer ab 1975 wurden an beiden Orten sehr„Hauptstadt Kambodscha – geschichtsträchtiges Phnom Penh“ weiterlesen

Angkor Wat – das Weltkulturerbe in Kambodscha

Wir sind mit dem Bus von Bangkok nach in die Stadt Siem Reap gereist, von wo aus man zum berühmten Angkor Wat gelangt. Die Fahrt dauerte zwar 8h, war allerdings sehr angenehm. Der Bus war nicht voll besetzt und wir konnten uns ausbreiten. Weiterhin war das Busunternehmen bestens organisiert. Wir bekamen Frühstück, ein kleines Mittagessen,„Angkor Wat – das Weltkulturerbe in Kambodscha“ weiterlesen

nach oben
Cookie Consent mit Real Cookie Banner